Darum sollten Sie Ihren Webspace auf PHP7 wechseln

Für alle, die noch alte PHP Versionen benutzen, bietet dieser Artikel wichtige Informationen und erklärt, warum du auf PHP 7 wechseln solltest. Lies weiter, wenn du die Vorteile nutzen möchtest, die das Upgrade auf PHP 7 bietet.

Kurz und knapp: Was ist PHP?

PHP ist sie Basis, die WordPress antreibt und liefert die Sprache, die eingesetzt wird, um den Backend-Teil von WordPress zu formulieren. Mittlerweile ist PHP ca. 20 Jahre alt und Entwickler fügen kontinuierlich neue Funktionen hinzu, entfernen Features oder ändern diese. Das heutige PHP ist stärker, besser und sicherer. Die aktuellste Version ist PHP 7.1.2. (auch: PHP 7). Die Entwickler stellen Nutzern mit jeder Version einen Fahrplan zur Verfügung, der das Arbeiten erleichtert und erklärt, wie lange die PHP Version Sicherheitsupdates erhält. Bekommt eine PHP Version den „end of life“-Status (EOL), werden die Sicherheitsupdates eingestellt. Benutzt du diese Version, können Hacker-Angriffe leichter erfolgen. Die modernere PHP Version ist viel schneller als die vorherige. Benutzt du eine alte Version, kann es sein, dass deine Webseite langsamer ist, als sie sein könnte. Deshalb ist es sinnvoll, dass du deinen Webspace auf PHP 7 wechselst.

PHP Version und Kompatibilität

Die Anwendung, die du nutzen möchtest, muss mit der PHP Version kompatibel sein. Ist eine Funktion, die die Anwendung nutzt, in PHP 7 eingeführt worden, benötigst du mindestens PHP 7, um die Anwendung nutzen zu können. Aus diesem Grund gibt es eine Minimalversion, die benötigt wird, um zu arbeiten. Du solltest deine Webseite mit der PHP 7 Version laufen lassen, damit sie so sicher und schnell ist, wie sie sein könnte.

Sicherheit und Schnelligkeit: Warum ist PHP 7 wichtig?

Viele Nutzer nehmen das, was von Hostern zur Verfügung gestellt wird und wissen nicht, wie wichtig die moderne Version ist. Die neueste Version ist wichtig für deine Webseite, denn sie erhöht die Sicherheit und Schnelligkeit. Es reicht nicht aus, Plugins oder Themes zu aktualisieren oder ein Sicherheitsupdate zu installieren. Deine Webseite wird dadurch nicht sicherer oder schneller. Nur die aktuelle PHP Version sorgt dafür, dass deine Webseite gesichert ist. Aktualisierst du PHP nicht, verhält es sich so, als ob du in einem neuen sicheren Safe Wertsachen unterbringst, aber den Code auf die Tür schreibst. Auch, um die Geschwindigkeit deiner Webseite zu erhöhen, musst du deine PHP Version updaten. Hoster sorgen für das Upgrade, wenn du danach fragst.Geschieht das nicht, zahlst du Geld für eine langsame Version.

Alle Plugins nutzen

Du möchtest alle Plugins nutzen? Neueste Versionen setzen PHP 7 voraus. Nur, wenn du die neueste Programmierung für das Plugin verwendest, kannst du die Performance nutzen und besser sowie sicherer machen.

Sparsamer im Speicherverbrauch und schneller in der Skriptsprache

Mit PHP 7 reduzierst du deinen Speicherverbrauch und die Skriptsprache wird merklich schneller. Durch Änderungen an internen Datenstrukturen erzielt PHP 7 erhebliche Verbesserungen an realen Applikationen. Der Vorteil für Nutzer liegt darin, dass sich das Verhalten der Sprache PHP fast nicht verändert hat und du PHP 5-Applikationen nicht extra anpassen musst, um von der neuen Leistung zu profitieren. Die konsistente Unterstützung für 64-Bit, den Drei-Wege-Vergleichsoperator, die Möglichkeit, im Programmcode skalare Typen zu benennen, neue Operatoren wie 0-Coalescing oder Combined Comparison ermöglichen eine bessere Schreibweise von komplexen Algorithmen. Der aktive Support für PHP 5 wurde bereits im August eingestellt, weshalb es höchste Zeit ist, PHP 7 zu nutzen und von den Vorteilen zu profitieren. Knapp 10.000 Änderungen stecken in der neuen gegenüber der ersten Version. Performancerelevante Überarbeitungen sorgen bei PHP 7 für geringen Speicherverbrauch bei besserer Leistung. Du kannst verstärkt CPU-Caches nutzen, in aktuellen C-Compilern profilieren, Hastables leistungsstarker verarbeiten und einen besseren PHP-Byte realisieren. 80 Prozent mehr Drupal-8-Requests können verarbeitet werden. Komponenten wie Bytecode-Generator, Parser sowie Lexer sind überarbeitet worden und die Typensicherheit für skalare Datentypen wurde verbessert. Es gibt also viele Gründe, um auf PHP 7 zu wechseln und von mehr Leistung und Sicherheit zu profitieren!

Related Posts